Bieretiketten sammeln – ein echtes Liebhaber-Hobby

Neben Bierdeckeln reizen auch die oft aufwendig gestalteten Etiketten von Bierflaschen zum Sammeln. Wie viele Biersorten es weltweit gibt, ist nicht genau bekannt. Experten schätzen das globale Angebot auf etwa 15.000 Sorten, von denen zwischen 5000 und 6000 aus Deutschland kommen. Ein weites Feld für Sammler – und ein lohnendes Hobby, denn die Etikettenvielfalt reicht vom schlichten Markenaufdruck ohne viel Gedöns bis zu opulent gestalteten Highlights des Grafikdesigns. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, sich zu spezialisieren. Sie könnten zum Beispiel die Etiketten von Bieren aus Ihrer Region sammeln oder ausschließlich von exotischen Bieren, von denen man inzwischen selbst im Supermarkt immer wieder neue aufregende Sorten entdecken kann. Ganz zu schweigen vom Spaß, die vielen verschiedenen Sorten zu verkosten.

Ganz leicht ist es freilich nicht, die Etiketten in gutem Zustand von der Flasche zu bekommen. Am besten ist es, dazu die Bierflasche mit einem Küchentuch zu umwickeln, das Sie mit einer Mischung aus warmem Wasser und Spülmittel kräftig durchgefeuchtet haben, und einige Stunden stehen zu lassen. Gummibänder halten das Ganze zusammen und sorgen für einen leichten Druck auf das Etikett. Danach lassen sich die Etiketten meist gut abziehen. Zwischen zwei Lagen Küchentuch legen und zwischen zwei dicken Büchern pressen, bis das Etikett trocken ist – fertig ist das neue Sammlerstück.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.