Bier als Helfer im Haushalt

Wenn Bier schlecht geworden ist, heißt das noch lange nicht, dass man es gleich in den Abfluss gießen muss. Im Gegenteil, denn Bier ist nicht nur lecker, sondern auch eine Hilfe im Haushalt. Biershampoo als Mittel für kräftige und schöne Haare ist inzwischen längst kein Geheimtipp mehr. Abgestandenes Bier – also solches mit nur wenig erhaltener Kohlensäure – kann auch bei Pflanzen Wunder wirken. Zum einen ist es verdünnt ein toller Pflanzendünger und enthält viele Bestandteile, die gut für Pflanzen sind. Der Alkoholanteil im Bier stört die Pflanzen dabei nicht. Allerdings könnte der Geruch des Biers empfindliche Nasen stören, deshalb sollte man das Ganze erst einmal auf dem Balkon oder bei seinen Gartenpflanzen ausprobieren. Auch Gummibäume und andere Pflanzen mit großen Blättern bekommen besonders schön glänzende Blätter, wenn man sie mit einem sehr weichen Lappen und einem Gemisch aus Wasser und Bier abwischt.


Silber läuft gerne einmal an und sieht dann nicht mehr ganz so schön aus. Hier hilft eine Übernachtung im (gefüllten) Bierglas und anschließendes Polieren. Wenn Holzmöbel ihren schönen Glanz verlieren und stumpf und unschön aussehen, ist Bier ein probates Hausmittel – gerade zur Reinigung dunkler Holzmöbel. Einfach das Bier mit ein wenig Zitrone mischen, mit einem Lappen auf die Möbel auftragen und danach polieren. So geben Sie den Möbeln ihren alten Glanz zurück. Keine Sorge, der Geruch verfliegt dabei rasch. Auch Gartenmöbel aus Holz können so, etwa nach der Winterpause, wieder fitgemacht werden. Holzterassen profitieren ebenfalls von einer solchen Bierreinigung und sehen danach wieder gut aus.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.