Bier-Mythen im Check: Fakt oder Blödsinn?

1. Wer in der Sonne sitzt und Bier trinkt, wird rascher betrunken. 

Wahr! Der Grund dafür ist, dass wir bei Hitze mehr schwitzen und deshalb der Alkoholgehalt im Blut rasch höher ist als normalerweise. Hier hilft es, wenn man neben dem Bier auch Wasser trinkt.


2. Kein Bier beim Sport.

Wahr und falsch: Während Bier mit Alkohol rasch die sportliche Leistungsfähigkeit hemmt, kann man mit alkoholfreiem Bier seinen Elektrolythaushalt ebenso gut boosten wie mit jedem Iso-Drink.


3. Bier macht Bierbauch.

Wahr und falsch: Tatsächlich hat Bier weniger Kalorien als viele Säfte, Wein oder andere Spirituosen. Allerdings wirkt es sehr appetitanregend.


4. Bier auf Wein lass sein!

Falsch! Diese Behauptung konnte sich wissenschaftlich nicht beweisen lassen. Der Kater muss also einen anderen Grund haben …


5. Feuer mit Feuer bekämpfen: Auf den Kater erst mal ein Bier

Verführerisch, aber leider falsch: Das Bier lindert zuerst das gefürchtete Kater-Feeling, doch das ist nur aufgeschoben und nicht aufgehoben. Besser ist es, viel Wasser zu trinken und den Elektrolythaushalt wieder ins Lot zu bringen, etwa mit einem Katerfrühstück.


6. In Deutschland wird das meiste Bier getrunken

Falsch. Da sich der Gerstensaft weltweit immer größerer Beliebtheit erfreut, steigt natürlich auch der Bierkonsum in anderen Ländern. Darüber hinaus ist der Pro-Kopf-Konsum in Österreich und Tschechien noch höher, als bei uns.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.