Verrückte Biere

Die Craft-Bier Szene wird auch in Deutschland immer größer und verrückter. Wir haben für Euch ein verrücktes Bier aus den USA aufgestöbert: „Pumpkin Ale“ Jedes Jahr packen Craft-Brauer überall auf der Welt für einen besonderen Sud Kürbis Ale in den Kessel. Der besondere Geschmack wird mit Gewürzen wie Zimt, Muskat, Nelken, Ingwer oder Vanille verfeinert. Wer einen besonderen Geschmack erzielen möchte röstet auch schon mal die Kürbisfrüchte bevor Sie in dem Sudkessel landen. Sudden Death Brewing vom Timmendorfer Strand, David Hertl von der Braumaufaktur in Schlüsselfeld oder auch die Stuttgarter Cast Brauerei stellen unter anderem in Deutschland solche verrückten Biere her. Angeblich sind Pumkin Ales schon im 17 Jahrhundert in den USA entstanden. Damals waren Kürbisse günstiger als Getreide und wurden deshalb von der ärmeren Landbevölkerung bevorzugt. Erst Mitte der 80er experimentierten kreative Brauer aus der Szene wieder mit den Feldfrüchten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.